POPVIRUS Management


A.B. Sporer

seit 01.01.2013 CEO POPVIRUS Entertainment

seit 01.06.2012
POPVIRUS Publishing Group UG (haftungsbeschränkt) & Co.KG
vertreten durch Geschäftsführer: A.B. Sporer

seit 01.01.2005 Geschäftsführer
POPVIRUS Library
 
seit 01.10.2001 alleiniger Gesellschafter + Geschäftsführer
POPVIRUS Entertainment Pool GmbH
 
01.04.1999 - bis 30.09.2001
BMG Ariola München
Marketing Director Pop/ Rock+Alternative/ Dance+Progressive National
Labelchef Firestarter + Stereophonic

01.07.1997 bis 31.03.1999
BMG Ariola München
Head of A&R+ Marketing Pop/ Rock

01.06.1996 bis 30.06.1997
BMG Ariola München
Senior Productmanager A&R+ Marketing Pop/ Rock

01.01.1995 bis 31.05.1996
eastwest records
Senior Productmanager & stellvertretetender Marketingdirector national & international

01.07.1994 bis 31.12.1994
EMI Electrola
Senior Productmanager A&R Marketing Pop National

01.01.1993 bis 31.06.1994
EMI Electrola
Productmanager Marketing MOR National

01.06.1991 bis 31.12.1992
BMG Ariola München
Labelmanager International Arista + Private Music

1989-1991
Musiker

1984-1989
Studium der Betriebswirtschaft an der Reutlingen University
Abschluss: Dipl.-Betriebswirt (FH) 

 

"Was gibt es Schöneres als sein Hobby zum Beruf zu machen!"

A.B. Sporer ist von Anfang an ein leidenschaftlicher Musicman. Als Musiker war er bis nach seinem Studium Live- + Studiomusiker. Diese Erfahrungen waren sehr wichtig, die er in seine anschliessende Laufbahn als Plattenmanager bis heute mitgenommen hat. Nach seinem BWL-Studium an der FH Reutlingen in 1989 mit dem Diplomthema: "Vermarktung eines Tonträgers in Deutschland" hat er die Job-Schiene zu den Plattenfirmen gelegt.
 
Als Junior Productmanager startete A.B. Sporer 1991 bei BMG - der Musiktocher im Bertelsmann-Konzern - und betreute das internationale angesagte Label Arista mit Künstlern wie u.a. Whitney Houston, Lisa Stansfield, Ringo Starr oder Jennifer Warnes + legte für die kanadische Band Crash Test Dummies die Basis für den Erfolg in Deutschland. Von Anfang an galt sein Interesse nationalen Künstlern und nach zwei Jahren war der Wechsel zur EMI nach Köln als Produktmanager national MOR in 1993 die logische Konsequenz - aber auch um eine neue Firmenphilosophie kennenzulernen. Der Erfolg lies nicht lange auf sich warten: Künstler wie Tom Astor oder Claudia Jung profitierten vom Engagement + den Vermarktungsideen des Ex-Münchners + erzielten ihre bestselling Alben bis dato. Mit dem ersten volkstümlichen Boygroup-Act Chamer Buam in den Albumcharts schrieb er im Volksmusikbereich sozusagen Geschichte - weitere Künstler folgten u.a. Dirk Bach, Nena, Erste Allgemeine Verunsicherung, Purple Schulz oder Jennifer Rush. Zwei Jahren später wurde A.B. Sporer bei eastwest in Hamburg - eine Warner-Company - der Posten des Marketingmanagers für national und international angeboten. In der amerikanischen Firmenphilosophie fühlte sich A.B. sofort gut aufgehoben + betreute die Topacts von eastwest u.a. internationale Acts wie Simply Red, AC/DC und nationale Acts Sarah Brightman, Scorpions, Bonnie Tyler und Henry Maske Projekte u.a. Power & Glory-Compilations. Mit dem Act Dolls United und der Idee die Augsburger Puppenkiste im zeitgemäßen Technogewand umzusetzen, war er massgeblich verantwortlich, welches innerhalb kürzester Zeit über 1.2 Mio. Tonträger verkaufte. Ende 1996 wurde er wieder als Bertelsmann-Manager nach München geholt und vermarktete als Marketing Director die nationalen Top-Acts von BMG u.a. Peter Maffay, Tabaluga, Snap, Kelly Family, Jule Neigel, Brunner & Brunner, Hubert von Goisern, Rainhard Fendrich oder Gotthard und legte mit Newcomer-Signings wie Die Happy mit Marta Jandová, Subway To Sally oder SubSeven die Schienen für erfolgreiche Künstlerkarrieren.
 
Bei einem Bertelsmann-Workshop in Nashville u.a. mit Frank Briegmann, jetziger CEO von Universal Music & Deutsche Grammophon GSA - nach 10 Jahren nach Einstieg in die Musikbranche - machte sich A.B. Sporer selbständig + gründete im Oktober 2001 die POPVIRUS Entertainment Pool GmbH. POPVIRUS vermarktete in den ersten Jahren Künstler wie Peter Maffay und den erfolgreichen Schlageract Brunner Brunner. Für beide Acts wurde er für seine Arbeit mit Gold- + Platin-Awards ausgezeichnet. Mit Peter Maffay verbindet A.B. Sporer bis heute eine freundschaftliche sowie geschäftliche Verbindung u.a. das ambitionierte Begegnungen-Projekt - eine Allianz für Kinder, für das er für die Vermaktung mit einem Gold-Award ausgezeichnet wurde.
 
Das Vermarktungs-Portfolio von POPVIRUS reichte von Künstler- + Produzentenmanagement bis zu Vermarktung von Musikprojekten. Die POPVIRUS-Produzenten erzielten in den ersten Jahren viele TOP10-Hits + mit einem Portfolio von 15 Produzenten wurden viele erfolgreiche Alben, Künstler + Bands produziert. Für das Comeback-Album des Kultacts Erste Allgemeinen Verunsicherung "100 Jahre" erhält POPVIRUS in 2008 ebenfalls Gold und Platin aus Deutschland + aus Österreich.

Mit den Marktveränderungen im Musikgeschäft hat POPVIRUS auch seine Geschäftsbereiche verändert und ausgeweitet. Der Marketingbereich wurde auf Non-Music-Projekte ausgebaut. In diesem Geschäftsbereich werden u.a. DVD-Editionen, wie die erfolgreiche FOCUS-Edition mit über 1.2 Mio. verkaufte DVDs, die DVD-Edition des kabel eins-Slogans „Die besten Filme aller Zeiten“ mit über 300.000 verkauften Einheiten oder die PM-Edition mit über 60 Wissens-DVDs zu 5 Themenbereiche mit über 350.000 verkauften DVDs, entwickelt und Marketingkooperation mit Content-Inhabern geschmiedet.
 
Mit der POPVIRUS Library - einem neuen + andersartigen Musikarchiv - wurde in 2005 ein neuer Geschäftsbereich gegründet, der für TV, Film, Kino, Online + Werbung Musik liefert. Auf vier POPVIRUS-Labels: POPVIRUS Music, POPVIRUS International, POPVIRUS Soundtrack und POPVIRUS Planet unter dem Dach des Verlages POPVIRUS Publishing werden aktuell über 15.000 Musiktitel vermarktet. Mit dem Erfolgskonzept „mit den erfolgreichsten und angesagtesten TOP-Produzenten dem kleinen Kreativen zuzuarbeiten“, avancierte die POPVIRUS Library vom Geheimtipp zu einem der angesagtesten Musiklieferanten in der Production Music-Szene. Der POPVIRUS Library-Katalog umfasst aktuell über 400 Alben, die von über 150 Autoren + Produzenten umgesetzt wurden. Monatlich veröffentlicht die POPVIRUS Library bis zu 10 neue Themenalben. 
 
Die POPVIRUS Library wird auch in Argentinien, Australien, Belarus (Weißrussland), Belgien, Brasilien, Chile, China, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, England, Griechenland, Kanada, Hongkong, Indonesien, Irland, Island, Israel, Italien, Japan, Kasachstan, Korea, Lettland, Litauen, Luxemburg, Mayalsia, Monaco, Neuseeland, Niederlande, Norwegen, Österreich, Philippinen, Polen, San Marino, Schottland, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Taiwan, Thailand, Türkei, Tschechien, Rumänien, Russland, Südafrika, Südkorea, Ukraine, Uruguay, USA, Vatikanstadt, Vietnam, Wales + Zypern vermarktet. Der POPVIRUS verbreitet sich weltweit unaufhaltsam. Wir sind gespannt auf die kommenden Jahre - die Zukunft von POPVIRUS hat gerade erst begonnen! 
/